Alles Gute für Woche 7!

Elternbrief

Liebe Eltern, 

wir hoffen, es geht Ihnen allen gut. Heute möchten wir Sie wieder über den aktuellen Stand der Beschulung in diesen besonderen Zeiten informieren. In Laufe dieser Woche haben wir viele Informationen des Hamburger Senats und der Schulbehörde zur Öffnung der Schulen erhalten und arbeiten aktuell an einem Konzept, wie wir die Beschulung unter den aufgeführten Bedingungen an der Schule am Walde bestmöglich umsetzen können. 

Beschulung der 4. Klassen 

Vom 4. Mai bis zu den Maiferien erhalten die 4. Klassen Unterricht in der Schule. Da wir aufgrund der Infektionsprävention in Kleingruppen arbeiten müssen, wird die Präsenzzeit der Kinder in der Schule reduziert sein. Die Behörde schlägt dazu unterschiedliche Modelle vor, wie z. B., die Hälfte der Klassen jeweils an unterschiedlichen Tagen zu unterrichten, die Gruppen wochenweise zu wechseln oder täglich jeweils für den halben Unterrichtstag zu wechseln. Alle diese Modelle haben Vor- und Nachteile und wir prüfen diese insbesondere auch in Absprache mit der GBS aktuell auf Machbarkeit an unserer Schule. Wichtig ist uns natürlich auch, Sie entscheidend zu entlasten. Im Laufe der kommenden Woche werden die Klassenlehrer der 4. Klassen auf die Eltern zukommen und die Beschulung und die Einteilung der Gruppen mit Ihnen klären. 

Besonderheit einer kleinen Schule 

Eine Besonderheit unserer Schule möchten wir Ihnen an dieser Stelle aufzeigen: Wir haben sehr viel Platz und mit dürfen mit einer vergleichsweise überschaubaren Kinderzahl starten. Das ist sehr wertvoll, denn so können wir bis zur Beschulung weiterer Kinder den Umständen entsprechend umsichtig wichtige Erfahrungen sammeln. Gleichzeitig können wir als kleines Kollegium einer KESS 6-Schule nicht auf das Personal eines großen Systems zurückgreifen. Notgruppen mit max. 5 Kindern würden beispielsweise bei der Betreuung ganzer Klassen den Einsatz von 5 Kollegen erfordern.

Nichts desto trotz sollen Sie selbstverständlich die Notbetreuung bei Bedarf in Anspruch nehmen. Uns ist an dieser Stelle jedoch wichtig, so transparent wie möglich zu sein, damit jeder die Situation des anderen realistisch einordnen kann. 

Ebenso wichtig ist uns deshalb Ihre Rückmeldung an die Klassenlehrer oder über die Elternvertreter, wenn Sie vor besonderen Herausforderungen stehen. 

Bewerbungsverfahren Schulleiterstelle 

Eine sehr gute Nachricht möchten wir Ihnen heute auch nicht vorenthalten: Die Behörde hat uns grünes Licht gegeben und wir dürfen das Bewerbungsverfahren für die freie Schulleiterstelle, die ab 1.8.2020 frei wird, ab sofort durchführen. Am Montag tagt hierzu ein Findungsausschuss aus Wirtschaft, Behörde, Kollegium und Eltern, am Donnerstag geben die Lehrerkonferenz und der Elternrat ihr Votum ab. Die endgültige Einsetzung des Kandidaten erfordert dann noch einmal den Beschluss der Hamburger Deputation, so dass das Verfahren i. d. R. mehrere Wochen oder gar Monate dauern kann. Mit unserem vergleichsweise frühen Beginn jetzt haben wir jedoch sehr gute Chancen, dass die Stelle zum 1.8. besetzt werden kann, was uns sehr erleichtert und freut. 

Liebe Eltern, wir wünschen Ihnen auch in dieser Woche alles Gute und bleiben Sie gesund! 

Anja Behrendt und Cornelia Litters 

Freitag, 24. April 2020