23. März – für Kinder

Tag 6 der Schulschließung

Liebe Kinder,

heute ist der 6. Tag der Schulschließung und wir wünschen dir einen wunderschönen guten Morgen!

Wie war dein Wochenende? Hattest du viele Ideen zum Spielen? Warst du im Garten? Hast du gebastelt?

Heute geht die nächste Woche los.

Wir wünschen dir viel Spaß mit unserer Seite!

Deine Lehrerinnen und Lehrer

Witz des Tages

Ein Elefant geht jeden Tag zum Wasser trinken denselben Pfad entlang zum Fluss und läuft dabei immer über einen Ameisenbau. Nachdem die Ameisen den Bau jedesmal wieder aufgebaut haben, reicht es ihnen. Sie entwerfen einen Schlachtplan.

Sie krabbeln auf die umliegenden Bäume und als der Elefant wieder zum Wassertrinken den Pfad entlang kommt, werfen sie sich todesmutig auf ihn. Der Elefant schüttelt sich und alle Ameisen fallen herunter. Nur eine bleibt in einer Halsfalte hängen.

Da rufen die anderen, die heruntergefallen sind: "Los, Erwin! Würg ihn!"

Moritz, 2a

Frühlingsanfang

In meiner Straße fahren gerade weniger Autos als sonst. Die Tiere freuen sich sicher. Gestern habe ich zwei Eichhörnchen gesehen, die mitten auf der Straße Pause gemacht haben.

Welche Vögel kannst du von deinem Fenster aus entdecken? Wir haben zwei Elstern, zwei Tauben und eine Meise gesehen. Siehst du den Vogel auf dem Foto hier? Davon gab es gleich fünf zu bestaunen. Einen Vogel kannte ich nicht. Da schaue ich nachher auf der Seite des Naturschutzbund nach.

Frau Senst hat für uns einen passenden Link zu Zauberflötenklängen rausgesucht.

Habt einen fröhlichen Frühlingsmorgen!

Was macht eigentlich gerade …. die Schulleitung

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ich hoffe, Euch geht es allen gut und Ihr könnt die Zeit zu Hause auch ein bisschen genießen. Ich werde im Moment häufig gefragt, was ich im Augenblick eigentlich mache, da ich doch „frei“ habe. Tja, „frei“ haben Frau Litters, die Lehrer, Frau Göhring, Herr Altincinar, die GBS und ich tatsächlich nicht. Wir müssen nun alles im Hintergrund regeln, damit der Schulbetrieb weitergeht. Letzte Woche zum Beispiel war hier die Buchprüfung, die alle 3 Jahre stattfinden soll. D. h., es kam jemand von der Behörde, der überprüft hat, ob wir das Geld, das wir als Schule haben, auch für die richtigen Dinge ausgeben. Er hat sich alle Rechnungen aus dem letzten Jahr angesehen – und das waren viele: für Bücher, Reparaturen, Smartboards, Umzug, Hefte, Bastelmaterial, Bürokram und vieles mehr! Der Termin hat 4 Stunden gedauert. Dabei haben wir Tipps bekommen, was wir noch verbessern können – und ein bisschen stolz können wir auch sein, denn wir wurden viel gelobt.

Außerdem telefoniere ich regelmäßig mit Frau Litters und den Lehrern, um abzusprechen, wie wir Euch nun mit Unterrichtsmaterial versorgen und den Kontakt zu Euch halten. Nachher bringe ich noch den letzten Kindern, deren Eltern nicht kommen konnten, das Unterrichtsmaterial kurz vorbei. Das liegt fast auf meinem Nachhauseweg.  Natürlich halten wir dabei entsprechend viel Abstand. Außerdem haben wir am Donnerstag erfahren, welche neuen Erstklässler und Vorschüler zu uns im nächsten Schuljahr kommen! Frau Göhring und ich haben die Willkommensbriefe für die Familien vorbereitet. Da wir ja keinen zu uns einladen können, mussten wir ganz viel schriftlich erklären. Zum Glück haben wir dafür ja auch unsere tolle Homepage. Last but not Least bin ich im Kontakt mit der Schulbehörde, die wissen möchte, wie wir den Fernunterricht regeln und ob es uns allen gut geht.

Ihr seht, es gibt also auch viel zu tun, wenn Ihr nicht in der Schule seid. Was macht Ihr den ganzen Tag? Sicher lernen, stimmts  😉 ?! Aber vielleicht habt Ihr ja noch andere Freizeitbeschäftigungen. Wir freuen uns auf Zuschriften unter schule-am-walde@bsb.hamburg.de, Stichwort: Zeitvertreib.

Wir denken an Euch und wünschen Euch alles Gute

Anja Behrendt

Schulleiterin

 

Tolle Bilder

Erinnert ihr Euch nach an das Pointillismus-Bild vom 19. März?

Diese tollen Bilder haben Helene und Mathilde dazu getupft:

Helene, 2b

Mathilde, 2a

 

Wunderschön!

Rätsel

Alle meine Entchen 

Anton beobachtet die Enten auf dem Dorfteich.

Eine Ente schwimmt vor zwei Enten, eine Ente schwimmt zwischen zwei Enten und eine Ente schwimmt hinter zwei Enten. 

„ So viele Enten hatten wir noch nie auf dem Dorfteich“, denkt Anton.

Wie viele Enten sieht Anton?

 

(Lösung unten auf der Seite)

Noch nicht genug Mathe?

Für alle Kinder, die gerne noch ein bisschen knobeln wollen, hat Frau Kootz eine tolle Idee:

Jeden Tag gibt es neue Aufgaben bei vom "Känguru der Mathematik": Link

Die Aufgaben sind eine prima Vorbereitung für den nächsten Känguruwettbewerb und meistens einfacher als die Adventskalenderaufgaben.

 

Fußballpause

Hast du das Fußballspielen in der Pause vermisst?

Sucht euch eine Tür aus, an der nicht Zerbrechnliches oder Empfindliches steht. Das ist das Tor. Zwei Tore sind natürlich noch besser. Vielleicht hab ihr gegenüberliegende Türen im Flur?

Dann braucht ihr mindestens einen Mitspieler und einen Luftballon.

Zu einfach für euch? Nehmt zwei Luftballons gleichzeitig und erlaubt kleineren Kindern, die Hände zu verwenden!

Viel Spaß!

Möchtest du mitmachen?

  • Kennst du einen tollen Witz?
  • Hast du ein tolles Bild gemalt und fotografiert?
  • Du hast etwas gebastelt/gebaut/experimentiert/…?
  • Hast du eine spannende Geschichte geschrieben?
  • Du hast eine andere Idee oder eine Frage?

Dann schreib uns das mit dem Titel Kinder unter Schule-am-Walde@bsb.hamburg.de.

Bitte frag deine Eltern, ob wir deinen Namen und deine Klasse veröffentlichen dürfen.

Viele Grüße von allen Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule und bis morgen!

Cornelia Litters

 

______________________________________________

Antwort zum Rätsel: Anton sieht drei Enten auf dem Dorfteich.

Grüße von Frau Heitmann