Sportwoche im Juni

Am Montag, den 6 Juni, haben die Kinder der Klassen 3a, 3b und 4a bereits am Crosslauf im Volksdorfer Wald teilgenommen. Am Mittwoch, den 8. Juni fand unser alljährliches Sport- und Spielfest (die Bundesjugendspiele) auf dem Duwo-Sportplatz bei angenehmen Bedingungen (nicht zu heiß, sondern eher angenehme Temperaturen zum Laufen, Springen und Werfen) statt. Und am Freitag startet die Schule um 10.00 Uhr gemeinsam den Ausdauerlauf auf dem Sportplatz, der mit dem Sponsorenlauf des Duwos verbunden ist. Noch einmal: Die Teilnahme an der Sponsorenaktion ist dabei vollkommen freiwillig.

Zu den 3 Sportereignissen gibt es an dieser Stelle „offizielle" Berichte und (in den nächsten Tagen noch ergänzend) Berichte unserer Schmetterlingskinder „Die Macht der Worte". Viel Spaß beim Lesen!

(Text: L.Römer)

 

Bestes Wetter und gute Stimmung beim Grundschul-Crosslauf in Volksdorf

Bereits zum 10. Mal wurde in der Region Wandsbek-Nord ein Crosslauf für Grundschüler der 3. und 4. Klassen durchgeführt. 1.300 Meter mussten im Volksdorfer Klöpperpark, nahe der Schule an den Teichwiesen, gelaufen werden. In diesem Jahr (am Montag, 06.06.16) nahmen folgende (9) Schulen (mit Kindern aus insgesamt 36 Klassen) teil:

die Schule „An den Teichwiesen“, die Grundschule Hasenweg und die Grundschule Buckhorn (jeweils 6 Klassen), die Grundschulen Ahrensburger Weg und Nydamer Weg (jeweils 4 Klassen), die Schule am Walde sowie die Grundschulen Eulenkrugstraße und Duvenstedter Markt (jeweils 3 Klassen) und die Grundschule Hinsbleek (1 Klasse).

Bei großartigen Witterungsbedingungen (strahlender Sonnenschein hinter kühlendem Blätterdach) gab es jubelnde Anfeuerungsrufe der Kinder für ihre Klassenkameraden sowie der begleitenden Eltern und Betreuer.

Es gab zwar einzelne kleinere Stürze, jedoch rappelten sich die meisten Kinder gleich wieder auf und liefen weiter, sodass schließlich 713 Kinder im Ziel ankamen.

Klaus Gonser von der LAV Nord hatte am Start in bewährter Manier die gespannten Schüler auf faires Laufen eingenordet, sodass schlimmere Massenstürze verhindert wurden.

Am Schluss gab es Medaillen für die jeweils 3 Erstplatzierten der Jahrgänge. Urkunden (bei der Einzelwertung) für die jeweils 8 Erstplatzierten der Jahrgänge sowie Kopiervorlagen der Teilnehmerurkunden erhielten die Vertreter der Schulen.

(verantwortlich: Rainer Ehmler, Regionalsportbeauftragter Wandsbek-Nord)