Unsere Projekte

Viele große und kleine Projekte prägen unser Schulleben. Dabei gibt es schulinterne oder auch schulübergreifende Projekte für einzelne Schülerinnen und Schüler, für Klassen, Klassenstufen oder für die gesamte Schule. Lesen Sie hinein und schauen Sie sich auch in unserer Bildergalerie (in Vorbereitung) um, in der Sie zahlreiche Fotos zu den verschiedenen Projekten finden können – abgeschlossene und aktuelle!

Schülerarbeiten 2016

Der Schmetterlingskurs „Kraft der Worte“
beschäftigt sich mit der Arbeit von Reportern, Internetnachrichten und lernt, wie man sich Informationen aus dem Internet „besorgt“ und wobei man darauf dringend achten muss (z.B. Urherberrecht, Wahrheitsgehalt, Datenschutz).
Hier einige Texte (Mai 2016), die wir Reporterkinder uns als Thema gesucht und kommentiert haben:
Nutella sieht man fast auf jedem Frühstückstisch

Wussten Sie eigentlich: Nutella haben wir denn Italiener zu verdanken.

1940 entwickelte der Konditor Pietro Ferrero einen braunen Brotaufstrich, „der so ähnlich wie Nugat schmeckte und daher Pasta gianduja (Nugatpaste) genannt wurde“. Wissen Sie wie es zu dem Namen gekommen ist? „Anfang der 60er Jahre wurde in Italien der Begriff „Super“ in Markennamen verboten, so dass auch die Supercrema umbenannt werden musste. Aus dem englischen Wort Nut (Nuss) sowie der italienischen Endung ella (weibliche Verkleinerungsform) erschuf man das Kunstwort Nutella, also das „Nüsschen“. Ich liebe Nutella.

Quelle: Was ist was? , kommentiert von L.W.


Trump weigert sich – ein ungeheuerlicher Vorgang

Seit Monaten weigert sich Trump, das zu tun, was von US-Präsidentschaftsbewerbern seit Mitte der 1970er-Jahre erwartet wird: den Wählern einen Einblick in ihre Steuererklärungen der vergangenen Jahre zu geben. Auf Nachfragen von Journalisten verwies Trump stets darauf, seine aktuelle Steuererklärung werde noch überprüft. Dieser Einschätzung widersprachen allerdings nicht nur Steueranwälte, sondern auch die US-Steuerbehörde IRS. Er sei rechtlich gar nicht verpflichtet, so Trump, seine Steuererklärung zu veröffentlichen. Außerdem könne man aus den darin enthaltenen Informationen „nichts lernen“. Ich meine: Wenn er nichts zu verbergen hat dann kann er es doch ruhig veröffentlichen den alle vor ihm mussten es auch machen.

Quelle: Tagesschau, „Warum Trump seine Steuererklärung nicht veröffentlichen will.“ kommentiert von L.B.


Karpfen und Küken?

Ich finde es ist doch ein bisschen beunruhigend, wenn große Karpfen unter kleinen Küken schwimmen oder? Aber Karpfen ernähren sich nicht von kleinen, süßen Küken sondern von: Pflanzen, Würmern oder Schnecken. Es besteht also keine Gefahr für die knuffigen Küken. Das beruhigt mich jedenfalls sehr! L.W.

Quelle: Nachrichten für Kinder, kommentiert von L.W.


Die Europameisterschaft

Mal wieder geht es los! Das hier ist für alle, die sich für Fußball interessieren: Bundestrainer Joachim Löw hat die vorläufigen Spieler für die Fußball-Europameisterschaft bekannt gegeben. „Darin sind neben vielen alten Bekannten auch drei neue Spieler: Julian Brandt von Bayer Leverkusen, Joshua Kimmich von Bayern München und Julian Weigl von Borussia Dortmund. Diese drei Spieler haben noch nie ein Länderspiel für Deutschland bestritten. Deshalb gilt ihre Nominierung als Überraschung.“ Sie müssen sich nun im Training mit der Mannschaft beweisen. Denn die endgültige Entscheidung, wer mit darf zur Europameisterschaft, fällt erst in zwei Wochen. Im Moment stehen nur die drei Torhüter sicher fest. Bei den Feldspielern werden noch vier Spieler aussortiert. Angeblich haben die Neuen genauso viele Chancen wie die erfahrenen Spieler, die schon seit Jahren dabei sind und auch in der Mannschaft standen, die 2014 die Weltmeisterschaft gewonnen hat. Die Europameisterschaft beginnt am 10. Juni. Sie findet in Frankreich statt. Deutschland spielt in der ersten Runde in Gruppe C und muss sich gegen Polen, die Ukraine und Nord-Irland behaupten. Das erste Spiel der deutschen Mannschaft findet am 12. Juni gegen die Ukraine statt. Hoffentlich haben die Spieler Glück und gewinnen. Aber es gibt noch mehr Neuigkeiten: Der FC Bayern München hat einen 15-jährigen Schüler ins Trainingslager der Profis mitgenommen. Christian Früchtl. Er gilt als großes Talent. Deshalb darf er in der Bundesliga-Winterpause mit den bekannten Stars der Bayern gemeinsam trainieren. Unter den erwachsenen Spielern fällt Christian Früchtl nicht besonders auf. Er ist bereits 1,90 Meter groß und trägt Schuhgröße 50! Vor eineinhalb Jahren ist der Torwart nach München ins Jugendhaus des FC Bayern gezogen. Damit Christian Früchtl mitkommen durfte, musste er aus der Schule befreit werden. Er bekam seine Chance, mit den Profis zu trainieren, weil der Ersatztorhüter der Bayern zurzeit verletzt ist und nur das Lauftraining mitmachen kann. Ich wünsche euch allen einen schöne Europameisterschaft!

Quelle: Kindernachrichten, kommentiert von S.F.