Ganztägige Bildung und Betreuung

 


Seit Sommer 2013 ist die Schule am Walde eine offene Ganztagsschule. Nach Unterrichtsschluss, um 13 Uhr, übernimmt unser Kooperationspartner „Deutsches Rotes Kreuz Kinder- und Jugendhilfe“ (DRK KiJu) die Betreuung in unserer Schule.

Das mit Eltern, Lehrern und Erziehern gemeinsam erarbeitete pädagogische Konzept finden Sie im Download-Bereich.

Die GBS ist bei uns in feste Bezugsgruppen organisiert. Das gemeinsame Mittagessen in der ⇒ Schulmensa, die Lernzeit mit Hausaufgabenbetreuung sowie die verschiedenen Aktivitäten und wählbaren Angebote bieten den Kindern einen abwechslungsreichen Nachmittag. Von 13:00 bis 16:00 Uhr ist die GBS bis auf das Mittagessen kostenfrei. Kostenpflichtig ist die Frühbetreuung ab 7:00 Uhr und die Spätbetreuung von 16:00 bis 18:00 Uhr. Auch in der Ferienzeit ist eine ganztägige Betreuung möglich. 

Aktuelle Anmeldeinformationen

Das Anmeldeformular zur GBS-Betreuung finden Sie hier.

Alle weiteren Formulare können von Ihnen bereits vorab ausgefüllt und ausgedruckt werden, sodass sie sie nur noch unterschrieben mit den entsprechenden Belegen im Schulbüro abgeben können. Sie erhalten diese Unterlagen aber auch im Schulbüro.

Den Betreuungsvertrag mit dem Roten Kreuz KiJu schließen Sie nach der Anmeldung in der Schule ab. Dieser Vertrag wird Ihnen vom Roten Kreuz per Post zugeschickt.

Essen in der GBS

Hier können Sie das Essen in der GBS verwalten: zur Login-Seite.

Die Bezahlung erfolgt bargeldlos, im Schulbüro wird kein Essengeld angenommen. Auch die Kinder, die das Essen kostenlos bekommen, müssen angemeldet werden.
Seit dem 01.08.2015 hat die Firma FormSoft interaktiv e.K. die Abwicklung des Bestell- und Abrechnungswesen für das Mittagessen der Firma Porschke übernommen.
Ab sofort (März 2016) steht eine Internetanwendung (Web-App) für PCs und mobile Geräte zur Verfügung.

Das Programm wurde in verschiedenen Bereichen umgestaltet und erweitert:

1. Buchungen für Be- und Abbestellungen sind auch von mobilen Geräten aus möglich
2. Der Speiseplan ist jetzt übersichtlich als Monatsübersicht dargestellt
3. Farbige Felder zeigen ihnen auf einen Blick, welche Tage gebucht sind
4. Buchungen sind jetzt auch ohne Speiseplan bis zum Schuljahresende (31.08.2016) möglich.

Eine Online-Anmeldung ist derzeit noch nicht möglich. Dieser Punkt ist aber in Bearbeitung.

Natürlich stehen wir das Formsoft-Team bei Fragen oder Verbesserungsvorschlägen gerne zur Verfügung.

Hotline: 0921 - 34 89 00 14

Email: essen.porschke (at) formsoft.de

Nachmittagsbetreuung

Neben Mittagessen und Lernzeit gibt es im Rahmen der Ganztägigen Bildung und Betreuung an unserer Schule eine ganze Reihe von Kursen. Diese werden von den Schülerinnen und Schülern in der Regel halbjährlich ausgewählt (August/September und Januar/Februar). Organisiert wird das Kursangebot von unserem Kooperationspartner DRK Kiju in Zusammenarbeit mit dritten Kooperationspartnern, wie z.B. der DuWo.

Häufig gestellte Fragen

Muss ich mein Kind auch anmelden, wenn es in diesem Schuljahr (2016/17) bereits die GBS genutzt hat?

Ja, die Anmeldung zu den Ganztagsbetreuungsangeboten muss auch für Kinder, die bereits in den Vorjahren betreut wurden, in jedem Jahr im Schulbüro erneut erfolgen. Dies hängt unter anderem damit zusammen, dass die Anmeldung die Voraussetzung dafür ist, dass den Trägern von der Behörde die Entgelte ausgezahlt werden. Außerdem muss belegt werden, ob sich der Betreuungsumfang oder beispielsweise die Familiengröße oder das Einkommen geändert haben. Als Nachweis der Anmeldung erhalten Sie u.a. vom Schulbüro eine "Mitteilung für den Kooperationspartner".

Welche Fristenregelung gibt es im laufenden Schuljahr?

Für Nachbuchungen und Abbestellungen im laufenden Schuljahr gelten die Fristen laut Landesrahmenvertrag GBS, d.h. Nachbuchungen oder Abbestellungen sind in einem Kalenderquartal mit Wirkung für das übernächste Quartal möglich. Nur in begründeten Fällen, - wie zum Beispiel nachgewiesene Arbeitsaufnahme beider Eltern – ist im Einvernehmen mit dem Kooperationspartner eine vorfristige Aufnahme der zu betreuenden Kinder möglich.