Unsere Schule

Wir sind eine Grundschule mit einer Vorschulklasse, einer Internationalen Vorbereitungsklasse 1/2  und einem Ganztagsangebot (GBS). Die Schule Am Walde ist zertifizierte Schmetterlingsschule und nimmt am alles>>könner-Schulversuch teil.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Schule!

 

Die Vorschule

Musik, Tanz und Sport (oft mit psychomotorischen Bewegungslandschaften) finden ebenso ihren festen Raum wie Verkehrserziehung, Gesundheitserziehung, das Entdecken unseres Waldes und das Spielen auf dem Spielplatz.

Neugierde (z.B. auch auf Buchstaben und Zahlen) wird geweckt, Wissen vermittelt, die gemeinsame Beobachtung und Auseinandersetzung mit Erlebnissen ist von großer Bedeutung. Weiterhin ist die Sprachförderung als Teil vorschulischer Bildung im Vorschulalltag fest verankert.

Im Vorschuljahr haben die Kinder Zeit, die neue Gruppe, den Raum der Vorschule, aber auch den ganzen großen Rahmen der Schule zu entdecken und zu erobern. In kleinen, dem Alter entsprechenden Schritten wird dieser Weg geplant und aufmerksam begleitet. Auch die Pausenzeiten werden gut vorbereitet und eingeübt, bis sich alle Vorschulkinder eingelebt haben, genug Mut entwickelt haben und sich auf die Zeit mit den „Großen“ freuen.

 

 

 

Schon im Vorschulalter gilt es, individuelle Stärken oder besondere Schwierigkeiten festzustellen und Förderangebote zu planen: Diese individuelle Förderung und weitere Differenzierungsangebote in Kleingruppen sind fester Bestandteil in der Vorschule: So hat jedes Vorschulkind die Chance, eigene Fähigkeiten zu entdecken und weiterzuentwickeln, soziale Kontakte herzustellen und (mit Unterstützung) zu pflegen. 

Diese sanfte Schuleingangsphase erleichtert den späteren Übergang in die erste Klasse sehr: Die Kinder werden an Lern- und Unterrichtsformen der Grundschule herangeführt und lernen durch den Kontakt mit den Grundschulklassen das Schulleben kennen. Basis dafür ist die vertraute und stabile Lerngruppe. Die so entstandene emotionale Sicherheit ist Voraussetzung für positives, nachhaltiges Lernen.

Frau Bittin leitet seit 2009 unsere Vorschulklasse. Sie hat dabei einen Schwerpunkt auf die Ausweitung der Montessori-Pädagogik gelegt und einen "Montessori-Raum" eingerichtet, der auch von den Grundschulklassen genutzt wird (Folgen Sie dem Montessori-Link auf der Startseite, um mehr über das Konzept zu erfahren). Ebenso wichtig für Frau Bittin ist, dass auch mit den Eltern eine vertrauensvolle Atmosphäre entsteht, denn besonders dann kann das Vorschuljahr für alle ein erfolgreiches Jahr werden.

 

Die Grundschule

Wenn wir unsere Schüler später fragen, woran sie sich besonders gern erinnern, so berichten sie häufig von Theateraufführungen, dem Vorlesetag, den psychomotorischen Sportaufbauten, vom Weihnachtsbasteln oder von Klassenprojekten wie z.B. "Märchen", "Ohlstedt", "Tiere in unserem Schulgarten" oder von den Projektwochen, z.B. zu den Themen "Das können wir mit den Händen", "Rund ums Buch", "Indianer" oder "Zirkus".

Alle diese Veranstaltungen tragen dazu bei, dass wir unsere Schule heute nicht nur als einen Ort des Lernens, sondern auch des Miteinander-Lebens verstehen. Die Inklusion spielt hier eine wichtige Rolle. Durch die gute Zusammenarbeit zwischen Eltern, Schülern und Lehrern ist eine besondere Schulatmosphäre entstanden, die eine wichtige Grundlage für gemeinsames und erfolgreiches Lernen bildet.