Die Förderkonzepte

Wir streben an, alle Schüler unserer Schule optimal zu fördern und möchten einerseits Schülern, die auf Grund unterschiedlicher Schwächen besonderer Zuwendung und Übung bedürfen und andererseits Schülern, die auf Grund besonders ausgeprägter Fähigkeiten und Fertigkeiten größere Herausforderungen benötigen, gerecht werden.

Das neue Gesamtförderkonzept wurde den schulischen Gremien 2016 vorgestellt.

Fördermaßnahmen der Schule sind u.a.:

  • Differenzierung / Individualisierung im täglichen Unterricht
  • Sprachförderung (zwei mal eine halbe Stunde, die nach dem Schulgesetz additiv zum Unterricht durchgeführt wird)
  • „Fördern statt Wiederholen“ (§45) – zusätzliche Förderung in Teilbereichen – Diese Fördermaßnahme wird zwei mal jährlich durch die Zeugniskonferenzen beschlossen und mit den betroffenen Eltern und Schülern besprochen.
  • Fördern und Fordern mit Zweitlehrerin im Unterricht
  • Begabtenförderung: (Siehe Schmetterlingskonzept: differenzierte Angebote im Unterricht, Schmetterlingskurse, Mathematikzirkel am Nachmittag, Schach)